Thaiboxen ist die westliche Bezeichnung für den thailändischen Kampfsport Muay Thai.
Im Gegensatz zum Kickboxen und K1 werden beim Thaiboxen auch Ellenbogentechniken, Clinchen, Kniestöße aus dem Clinch, sowie Würfe eingesetzt.

Erlaubte Techniken

  • Tritttechniken mit dem Schienbein oder Fuß und mit der Ferse
  • Fausttechniken, Backfist (Handrückenschlag)
  • Festhalten des gegnerischen Beins mit Folgetechnik
  • Clinchen
  • Schläge zum Kopf
  • Knie- und Ellbogen-Techniken

Unerlaubte Techniken

  • Kopfstöße (in der Urform erlaubt gewesen)
  • Nachschlagen, wenn der Gegner am Boden liegt oder kniet
  • Schlag- und Tritttechniken gegen den Hinterkopf, das Knie (teilweise toleriert), sowie den Unterleib
  • Schlag- und Tritttechniken in die Genitalien